Lass uns zur Ruhe kommen

Herr unseres Lebens,
Herr unserer Arbeit und unserer Muße,
lass uns zur Ruhe kommen,
nimm von uns alle Hast und alle Sorge
und richte uns auf.
Du hast die Erde geschaffen
und geruht am siebten Tage,
damit auch deine Menschen
zur Ruhe kommen.
Du hast uns deine Erde anvertraut,
damit wir sie bebauen und bewahren.
Zu Arbeitern hast du uns gemacht,
mit Mühsal und Freude
die Menschen gesegnet.
Beschämt und ratlos kommen wir nun zu dir,
unfähig zum Teilen der Zeit und der Arbeit,
unfähig zum Genießen deiner Werke.
Die Zerstörung schreitet voran:
millionenfach werden Arbeitsplätze geopfert,
und eingerichtet werden andere
zur weiteren Zerstörung deiner Schöpfung.
Die Würde des Menschen
bleibt auf der Strecke,
deine Ehre wird mit Füßen getreten.
Herr, erbarme dich.
Klaus Geyer

Zeitzeugen

Anselm Tietsch: Wir könnens ja nicht lassen

Am 21. September 2015 verstarb
Pfarrer i.R. Anselm Tietsch
im 100. Lebensjahr.
Seine Erlebnisse und Erfahrungen
aus sechs Jahrzehnten
können Sie hier nachlesen.

Biografie der Lotte Donski

Am 15. Februar 2011 verstarb
Lotte Donski aus Berlin
im Alter von 90 Jahren.
Was sie in neun Jahrzehnten
erlebte und erfuhr,
können Sie hier nachlesen.