Winter

Es ist nicht die Zeit, um zu ernten.
Es ist auch nicht die Zeit, um zu säen.
Es ist die Zeit,
uns in winterlicher Dunkelheit um das Feuer zu scharen
und den gefrorenen Acker in Treue geduldig zu hüten.
Andere haben vor uns gesät,
andere werden nach uns ernten.
An uns ist es jetzt
in Kälte und Dunkelheit beieinander zu bleiben
und unentwegt wach zu halten
die Hoffnung.
Das ist uns aufgegeben in winterlicher Zeit.
Karl Rahner SJ